Wolfgang Häberle (*1951)

1951
am 11. Mai in Bietigheim geboren

1970
Abitur

1973 - 1978
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Hugo Peters, Prof. Gunther Böhmer und Prof. Rudolf Schoofs

1980
Zweites Staatsexamen

Seit 1984
Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg

lebt und arbeitet in Löchgau und auf Schloss Freudental

Monografien und Ausstellungskataloge

Wolfgang Häberle Zeichnungen (Monografie) 1980
Galerie im Unteren Tor, Bietigheim Bissingen

"Real surreale Bezugssysteme" Die Stuttgarter Schule Katalog 1983
Galerie Döbele, Ravensburg / Art'83 Basel

Wolfgang Häberle Bilder Katalog (Monografie)1985
Stadt Bietigheim Bissingen / Kunstforum Heilbronn

"Künstler aus Bietigheim Bissingen"
Städtische Galerie, Bietigheim Bissingen 1991

Kunst aus unserer Region. Hrsg. Rudolf Bayer

Wolfgang Häberle - Bilder - Zeichnungen - Druckgrafik (Monografie)
mit Texten von Gerhard Gönner, Rudolf Bayer, Günther Bentele, Wolfgang Häberle
Hrsg. Galerie Bayer, 2001

Wolfgang Häberle - Sehen und gesehen werden (Monografie)
mit Texten von Dr. Isabell Schenk-Weininger, Dr. Oliver Kornhoff, Rudolf Greiner und Dr. Manfred Saller
Hrsg. Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen, 2007

Wolfgang Häberle - Nachtgedanken (Monografie)
mit einem Text von Rudolf Bayer
Hrsg. Edition Braus im Wachter Verlag, 2011

Arbeiten in öffentlichem Besitz / Sammlungen

Arbeitsamt Offenburg
Galerie der Stadt Stuttgart
Gemeinde Löchgau
Kernforschungszentrum Karlsruhe
Sammlung Kreissparkasse Ludwigsburg
Ausgestaltung der Kreissparkassenfiliale Freiberg
Landratsamt Ludwigsburg
Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Stuttgart
Rose Klinik, Bad Meinberg
Sammlung Hurrle, Durbach
Sammlung Lütze II, Sindelfingen
Sammlung Reinheimer, Sindelfingen
SEL Stuttgart
Stadt Bietigheim-Bissingen
Städt. Museen Heilbronn
Galerie der Stadt Bietigheim-Bissingen
Sammlung der Stadt Kornwestheim
Sammlung der Stadt Sindelfingen
Volksbank Bietigheim

Zurück

 

facebook Twitter Instagram Pinterest Kunstauktionen

Künstler